BNN - Lügenpresse?

FALSCHE FOTOS ZU BERICHTEN ÜBER QUERDENKEN-DEMO IN LEIPZIG

Am 9.11. lautet die Bildunterschrift: "Brennende Barrikaden: Am Rande der Anti-Corona-Demonstration in Leipzig kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen", am 10.11. lautet sie: "Bei der Querdenker-Demonstration rückte die Polizei mit gepanzerten Fahrzeugen an. Die Situation eskalierte und es kam zu Ausschreitungen im Stadtteil Connewitz". Dies ist eine ungeheuerliche Verdrehung der Tatsachen: Es werden Fotos von Krawallen der stadtbekannten. sog. "Anti"fa benützt, die im Stadtteil Connewitz seit Jahren Geschäfte und Banken verwüsten und sich Schlachten mit der Polizei liefern. Diese hatten aber mit der friedlichen "Querdenker-Demonstration" rein gar nichts zu tun, die ich selbst als Augenzeuge erlebt habe. Es ist bedauerlich, daß die BNN mit solch einem Journalismus den Glauben an die unabhängige Presse wieder ein Stück mehr erschüttert. Die MOZ hat diesen, medien - bis nach Bruchsal - übergreifenden Fehler, ob nun beabsichtigt oder nicht, zugegeben und eine Richtigstellung veröffentlicht. Die BNN hat dies unterlassen! siehe auch:

https://www.youtube.com/watch?v=9a9VOC8nKQM&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0RMtKM0Es6GDIJZJ1byTTMKTlfOU1Rz-g17luEGrlh0_TJfcfJgp0WAFQ Bitte mindestens ab 27. oder 29. Minute ansehen und nachdenken.

216 Ansichten